Die Lichtimpulse im Jahreslauf.

Mit der Frühlings-Tagundnachtgleiche, am 21. März, sind wir stärker mit der Energie der Zeitenwende verbunden worden. Dadurch nehmen die neuen Entwicklungen zu und auch tieferes Wissen um die Schöpferwerkzeuge steht uns nun in vielfältiger Weise zur Verfügung. Gregg Braden hat dies so erklärt: "Zeitenwende ist sowohl ein Zeitraum in der Geschichte der Erde als auch eine Erfahrung des menschlichen Bewusstseins. Sie wird auf planetarischer Ebene durch das Zusammentreffen abnehmender Magnetkräfte und ansteigender Frequenzen definiert und bildet damit eine seltene Gelegenheit zur kollektiven Umgestaltung der Ausdrucksmöglichkeiten des menschlichen Bewusstseins.
Dieser Begriff beschreibt den Prozess, in dem die Erde sich durch eine Reihe evolutionärer Veränderungen hindurch entwickelt, mit denen die Menschheit durch das elektromagnetische Feld verbunden ist. Die zellulären Veränderungen in unseren Körpern sind unsere Art, diesen Prozess der Erde mitzumachen."
Was wir bereits, im Jahr 2012, bis jetzt schon alles erlebt haben, zeigt uns, dass dies ein Jahr der Entscheidungen und Neuausrichtungen ist und weiter sein wird. Wozu wir uns im Leben entscheiden hängt davon ab, wie wir über uns selbst denken. Unsere Handlungen sind der Spiegel unserer Beziehung zur Erde, zur Gegenwart und zur Vergangenheit und auch, wie wir miteinander umgehen.
Nun steht die schöne Osterzeit vor der Türe und wir haben ein wenig Zeit uns von der Natur In-Spirieren zu lassen. Das Osterlicht zündet in uns die Kraft der Neugestaltung, welche wir nutzen können um unser Mitschöpfer-Sein am Göttlichen Plan zu erleben. Wir können uns in der Osterzeit erneut öffnen zu "ICH BIN DAS LICHT", einzig und allein da, um Licht zu geben, wo durch Licht die Er-Lösung geschieht. Ostern das Fest der Auferstehung und der Erneuerung.
Eine kleine Übung dazu: Erlaube dir einen Osterspaziergang. Verbinde dich dabei mit der Natur, der Erde, die wunderbare Heimat von uns Menschen. Schaue dir mit offenem Herzen die Schönheiten der Natur an .Mache bewusst deine Schritte und gebe dich dem Moment hin.
Spüre die Weisheit der Sonne. Spüre die Weisheit der Erde. Spüre die Weisheit der Luft. Spüre die Weisheit des Wassers. Sei ganz bewusst in der Gegenwart und freue dich deines L E B E N S.  Sei dankbar hier zu sein.

Dankbarkeit ist das Gedächtnis des Herzens. (Jean-Baptiste Massillon)



Waltraud




Home Neues Seminare Aktuelle Infos Aufrichtung Geistiges Heilen Neue Welt Gebete Gedankenimpulse Wissenswertes Schumann Frequenz 3 Gnadenpunkte Bewusstseinserhöhung Gedanken beobachten Lebensverbesserung Liste Natur Energieerhöhung Das Kristall-Heilen Heilarbeit mit Edelsteinen Schöpfung im Wandel. Alles verändert sich. Übungen Meditationen Videos Kontakt Newsletter

  Du stirbst nicht - es ist die Schumann-Resonanz!